DGVN Baden Württemberg  
 
 
  Home
  English
  Migrationsforum
  Aktuelles
  Rückblick
  UNO-Forum
  Unser Team
  Kontakt
  Publikationen
  Migration
  Jugendfriedenspreis
  DGVN goes University
  Jugend & UN
  Geschichte
  Praktika
  Themen (extern)
  Links
  Datenschutz

Herzlich willkommen bei der DGVN Baden-Württemberg!

Die Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen, kurz DGVN, will die deutsche Öffentlichkeit mit dem Zweck, den Einrichtungen und der Tätigkeit der Vereinten Nationen und ihrer Sonderorganisationen vertraut machen. Ferner möchte sie das Interesse für zwischenstaatliche und internationale Beziehungen wecken und das Verständnis für aktuelle Vorgänge in der Außen- Sicherheits-, Entwicklungs- und Weltwirtschaftspolitik fördern. Die DGVN ist überparteilich und unabhängig. Sie ist als gemeinnützige Organisation anerkannt und freut sich über engagierte Mitglieder.


DGVN - Einladung zu "Forum Nachhaltiges Bauen und Wohnen - Urbanes Wohnen für Stuttgart und die Region, heute und in der Zukunft"

Der DGVN Landesverband Baden-Württemberg ist Mitveranstalter der Reihe. Als Mitglied des „Das AGENDA 2030 BÜNDNIS mEin Stuttgart – mEine Welt“ mit mehr als 20 zivilgesellschaftlichen Gruppen und öffentlichen Institutionen konnte das umfassende Programm organisiert werden. Stuttgart steht vor der großen Herausforderung, Ressourcen zu erhalten und weiter zu entwickeln. Es will mit seinen vielfältigen Akteuren und als starker internationaler Wirtschafts- und Innovationsstandort seinen Beitrag zur Umsetzung der 17 Sustainable Development Goals (SDGs) leisten. Für eine wirtschaftlich, sozial und ökologisch nachhaltige Entwicklung braucht es zusätzliche Anstrengungen und starke Partnerschaften von Politik, Verwaltung, Zivilgesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft – lokal und global. Aus diesem Grund hat sich 2017 das Agenda 2030 Bündnis „mEin Stuttgart – mEine Welt“ gegründet.

Hier gibt es das Programm als PDF-Datei

Die kostenfreie Anmeldung erfolgt über die VHS Stuttgart: https://vhs-stuttgart.de/spezial/nachhaltigesbauenundwohnen


Mitgliederversammlung bestätigt Vorstand 

Liebe Mitglieder und Freunde der DGVN in Baden-Württemberg,

am 10. Mai 2022 fand in Stuttgart unsere aktuelle Mitgliederversammlung statt. Bei der Mitgliederversammlung wurde der alte Vorstand bestätigt. Es gibt nur eine kleine Veränderung: Dr. Angela Frank gibt die Stellvertreterfunktion aus familiären Gründen ab. An ihrer Stelle wurde Dr. Marc Zeccola gewählt. Die weiteren und bekannten Mitglieder des Vorstands sind: Prof. Dr. Karl-Heinz Meier-Braun (Vorsitzender), Dr. Martin Kilgus (stv. Vorsitzender – neben Dr. Marc Zeccola), Dr. Angela Frank (weiter Mitglied des Vorstands, aber eben nicht mehr als Stellvertreterin), Manuel Fieber, Walter Thörner, Peter Kolbe, Rainer Lang und Svenja Quitsch.


 


70 Jahre DGVN

Die Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen ist am 10. Mai 1952 in Heidelberg von Bürgern aus Politik und Wissenschaft sowie Vertretern des kulturellen, sozialen und religiösen Lebens auf Anregung hochrangiger Mitarbeiter der Vereinten Nationen in New York und Genf gegründet worden.

Im Herbst 1950 brachen die Gerichtsreferendare Carl Eduard Bloem und Oskar Barthels als Mitglieder der 1949 gegründeten “Gesellschaft zur Wahrung der Grundrechte Mannheim Heidelberg” zu einem Studienaufenthalt in die USA auf. Der Anschauungsunterricht in Sachen Demokratie wurde zum Ausgangspunkt für die 1952 erfolgte Gründung der “Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen”. Dr. Carl Eduard Bloem hat im Jahr 2002 zum 50-jährigen Bestehen der DGVN seine Erinnerungen an die Anfänge hier niedergeschrieben.

Dr. Carl- Eduard Bloem wurde am 3.4.1922 in Düsseldorf geboren. Nach dem Abitur wurde er sofort zum Wehrdienst eingezogen. Erst nach Ende des Krieges konnte er sein Jurastudium in Heidelberg aufnehmen. 1949 gründete er mit weiteren Studierenden die Gesellschaft zur Wahrung der Grundrechte Mannheim- Heidelberg. Vom 4.10.1950 bis 3.1.1951 unternahm er mit Oskar Barthels als Mitglieder dieser Gesellschaft und weiteren Delegierten auf Einladung des State Departements eine Studienreise in die Vereinigten Staaten im Rahmen des Civil Liberties Exchange Program. Aufgrund der Eindrücke dieser Reise und der dort erfahrenen Ermutigung bildete er 1951 mit Oskar Barthels und weiteren Mitgliedern nach seiner Rückkehr einen Aktionsausschuss zur Gründung der Gesellschaft für die Vereinten Nationen, der in die Gründung der DGVN am 10.5.1952 in Heidelberg mündete. Herr Dr.Bloem blieb der DGVN sein ganzes Leben verbunden und wirkte lange aktiv im Vorstand des Landesverbandes mit. Bis zu seinem Tod am 2. Januar 2007 war er in Mannheim als Rechtsanwalt tätig. Er war verheiratet und hat drei Kinder.

Oskar Barthels war 1952 Mitbegründer der DGVN im Nachkriegsdeutschland. 1960 war er unter der Schirmherrschaft des damaligen Ministerpräsidenten Kurt Georg Kiesinger Mitbegründer des Landesverbandes Baden-Württemberg. Oskar Barthels war Leitender Ministerialrat und Träger des Bundesverdienstkreuzes Erster Klasse. Er verstarb am 5. Juni 2010 im Alter von 90 Jahren.

Die DGVN wird Ihren beiden Gründungsvätern immer ein ehrendes Gedenken bewahren.

                                                                                                                                                                

Erster Generalsekretär war Hans Pfenninger (auf dem Foto aus dem Jahre 1952 rechts).

In einem Interview berichtet Dr. Angela Frank, die Tochter von Dr. Carl-Eduard Bloem, von der Gründung der DGVN, von ihrem Vater und vom Landesverband Baden-Württemberg.

Film mit Dr. Angela Frank

 

 

 
 
Impressum - - - Kontakt