DGVN Baden Württemberg  
 
 
  Home
  Aktuelles
  Rückblick
2019
2018
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
2005
2004
  UNO-Forum
  Unser Team
  Kontakt
  Publikationen
  Migration
  Jugendfriedenspreis
  DGVN goes University
  Jugend & UN
  Geschichte
  Praktika
  Themen (extern)
  Links
  Datenschutz

Kurzbericht Aktivitäten DGVN-Landesverband 2018
Karl-Heinz Meier-Braun, Landesvorsitzender

  1. Die Mitgliederversammlung und Neuwahlen zum Vorstand fanden am 22.6.2018 statt. Dabei wurde der alte Vorstand im Amt betätigt, sowie die Satzung an einem Punkt geändert: Der Vorstand wird künftig für drei statt bisher auf zwei Jahre gewählt.
    Im Rahmen der Mitgliederversammlung fand ein UNO-Forum Baden-Württemberg mit einem Vortrag und einem Gespräch zur Migrationspolitik und den Vereinten Nationen von Prof. Dr. Karl-Heinz Meier-Braun statt.
  2. Der Landesvorsitzende war Mitglied in der Jury für die Verleihung des Tübinger Menschenrechtspreises. Meier-Braun nahm an der Preisverleihung teil und hielt einen Vortrag in Tübingen im Rahmen der Menschenrechtswoche. Der Landesverband unterstützte die UN-Hochschulgruppe Tübingen außerdem mit einem finanziellen Beitrag.
  3. Die DGVN-Ausstellung „DieUNundWIR“ wurde im Sindelfinger Rathaus vom 4.12.2018 bis 21.1.2019 gezeigt und durch den Landesvorsitzenden zusammen mit Erstem Bürgermeister Christian Gangl und Marc Biadacz, MdB, eröffnet.
  4. Der Landesverband beteiligte sich an der Aktion „0711 für Menschenrechte“ mit über 220 Stuttgarter Organisationen. In der Sonderzeitung zur Menschenrechtswoche wurde die DGVN vorgestellt.
  5. „70 Jahre Menschrechte und UN-Migrationspakt“ – unter diesem Motto fand am 14.12.18 in der Stuttgarter Stadtbibliothek ein Podiumsgespräch mit den Kooperationspartnern von der Landeszentrale für Politische Bildung und der Stadtbibliothek statt.
  6. Daran nahm unter anderem die Landtagspräsidentin Baden-Württembergs, Muhterem Aras, teil.
  7. Die Aktion „UNITED for Intercultural Action“, die auf das Flüchtlingsdrama im Mittelmeer aufmerksam macht und eine Liste von Flüchtlingen und Migranten veröffentlicht, die dabei ums Leben gekommen sind, wurde vom Landesverband unterstützt. Dazu ist ein Buch erschienen: https://www.sueddeutsche.de/politik/unvollstaendige-liste-gestorben-auf-der-flucht-nach-europa-1.4244719   Der Landesverband hat 800 Exemplare des Buches „Todesursache: Flucht. Eine unvollständige Liste“ mit einem Beitrag von Meier-Braun zum Globalen Migrationspakt der Vereinten Nationen aufgekauft. Kostenlos verteilt wurden die Bücher unter anderem bei der Stuttgarter Menschenrechtswoche, der Stiftung Geißstraße, Amnesty International, dem Forum der Kulturen, bei Seminaren der ifa Akademie, dem Europa Zentrum Baden-Württemberg oder bei einer Tagung an der Katholische Akademie Stuttgart-Hohenheim.

14. Dezember 2018:

Podiumsgespräch: Alle zwei Minuten muss ein Mensch fliehen

Einladung als PDF-Datei



0711menschenrechte.de
menschenrechte-durchsetzen.dgvn.de
Stuttgarter Zeitung 14.12.2018

 
 
Impressum - - - Kontakt