DGVN Baden Württemberg  
 
 
  Home
  Aktuelles
  Rückblick
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
2005
2004
  UNO-Forum
  Unser Team
  Kontakt
  Publikationen
  Migration
  Jugendfriedenspreis
  DGVN goes University
  Jugend & UN
  Geschichte
  Praktika
  Themen (extern)
  Links

 

Rückblick 2011


 

Themenschwerpunkt 2011 & 2012: Deutschland im UN-Sicherheitsrat

Anlässlich der Mitgliedschaft Deutschlands im UN-Sicherheitsrat in den Jahren 2011-2012 veranstaltete der Landesverband eine Reihe zu Themen der deutschen Außenpolitik. Die Reihe wurde mit einem Einführungsvortrag von Herrn Dr. Ekkehard Griep eröffnet und durch UNO-Foren zu den Themen Kindersoldaten, Afghanistan-Einsatz und Süd-Sudan fortgesetzt und mit einem UNO-Forum zu den „Einblicken eines Insiders“ von Dr. Gunter Pleuger abgeschlossen. Für die Planung und Durchführung der UNO-Foren war Walter Thörner in Zusammenarbeit mit Dr. Martin Kilgus und Matthias Böhning verantwortlich.

 


 

29. November 2011 | Rathaus, Stuttgart

10 Jahre Afghanistan-Einsatz: Bilanz und Herausforderungen deutscher Außenpolitik

UNO-Forum mit Jürgen Hauber, Kriminaloberrat und Polizeiausbilder in Afghanistan, Ina Lepel, Referatsleiterin im Auswärtigen Amt und Winfried Nachtwei, MdB a. D. Im Vorfeld zur internationalen Afghanistan-Konferenz in Bonn präsentierten die Referenten ihre persönlichen Einschätzungen zur weiteren Entwicklung in Afghanistan und der Rolle Deutschlands in den Bemühungen um eine stabile Nachkriegsordnung. Im Gespräch mit dem Publikum unterstrich Herr Hauber, dass sich eine positive Entwicklung abzeichnete und dass es der afghanischen Bevölkerung besser ginge als zu Beginn der Mission. Herr Nachtwei bestätigte diese Einschätzung und kritisierte, dass die Medien zu sehr auf negative Ereignisse fixiert seien. Insbesondere die deutsche Entwicklungsarbeit habe gute Ergebnisse geleistet. So ist Deutschland z. B. maßgeblich an dem Aufbau der afghanischen Lehrerausbildung beteiligt. Die Referenten waren sich jedoch alle einig, dass es keine Billig-Lösung zur dauerhaften Befriedung Afghanistans geben wird.

 

28. Oktober 2011 | Stiftung Geißstraße, Stuttgart

Globaler Umwelt- und Klimawandel - Perspektiven aus Lateinamerika und Europa

UNO-Forum mit Prof. Dr. Ursula Oswald-Spring und Dr. Hans-Günter Brauch. Vorgestellt wurde eine aktuelle Buchveröffentlichung beider Wissenschaftler. Das vorgestelte Umweltsicherheitshandbuch behandelt neue Sicherheitsprobleme durch den globalen Umweltwandel und Naturkatastrophen. Dabei stehen Fragen des Klimawandels, der Desertifikation, der Wasserarmut, Ernährung und Gesundheit sowie Strategien zur sozialen Verwundbarkeit und der Resilienzbildung im Mittelpunkt.

 

18. Juli 2011 | Stiftung Geißstraße, Stuttgart

Deutschland im UN-Sicherheitsrat: Kinder im Krieg - Der Schutz von Kindern in bewaffneten Konflikten

UNO-Forum mit Marina Schuster, MdB, Susanne Babila, freie Hörfunk- und Fernsehjournalistin, Petja Pucci, Ökonomin und Sprecherin der UNICEF-Arbeitsgruppe Stuttgart. Frau Babila zeigte Ausschnitte aus ihrem aktuellen Filmmaterial zum Krieg im Kongo und leistete damit eine bewegende als auch schockierende Einführung in das Thema. Frau Schuster stellte anschließend das Regime zum Schutz von Kindern in bewaffneten Konflikten vor. Sie machte auch auf die aktuelle Initiative des Außenministers im Sicherheitsrat aufmerksam, den Geltungsbereich der UN-Normen auf Krankenhäuser und Schulen zu erweitern. Weiterhin erzählte sie interessante Details aus ihrer politischen Arbeit als Bundestagsabgeordnete. Frau Pucci stellte die Arbeit von UNICEF Deutschland zum Schutz von Kindern im Krieg vor. Die anschließende Diskussion war intensiv und dynamisch. Aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung als Krisenreporterin im Kongo betonte Frau Babila, dass eine Lösung des Kindersoldaten-Problems nur durch eine Beendigung des Kriegs im Kongo zu leisten sei. Dazu sollten vor allem die wirtschaftlichen Quellen des Konflikts ausgetrocknet werden. Ein wichtiger Ansatzpunkt sei die Einführung eines effektiven Kontrollregimes zur Ursprungsbestimmung von Edelmetallen und seltenen Erden aus der Krisenregion, um deren Abbau und Verkauf durch kriegsführende Parteien zu unterbinden.

 

13. Mai 2011 | Stiftung Geißstraße, Stuttgart

Deutschland im UN-Sicherheitsrat: Aufgaben und Herausforderungen

UNO-Forum mit Dr. Ekkehard Griep, Oberstleutnant i. G., derzeit im Arbeitsbereich Vereinte Nationen des Planungsstabes des Bundesministeriums der Verteidigung tätig. Herr Griep machte eine dynamische Einführung in das System der Vereinten Nationen und erläuterte die institutionellen Rahmenbedingungen für die Rolle des Sicherheitsrates. Weitere Punkte waren die Bedeutung der Schwellenländer für die eine mögliche Sicherheitsrats-Reform und die Diskussion des politischen Mehrwerts der Mitgliedschaft Deutschlands im Sicherheitsrat. In seinem Vortrag betonte Herr Griep, dass sich das klassische Aufgabenfeld des Sicherheitsrats verändert habe, indem nicht-militärische Aspekte von Sicherheit eine zunehmende Rolle spielen, wie z. B. Klimawandel, Flüchtlingsbewegungen und Failing States.

 

19. Januar 2011 | Universität Hohenheim, Stuttgart

Globale Ernährungssicherung und das Milleniumsentwicklungsziel Halbierung des an Hunger leidenden Anteils der Weltbevölkerung

UNO-Forum mit Dr. agr. Detlef Virchow, Geschäftsführer des Food Security Centers (FSC) an der Universität Hohenheim. Als zweite Referentin beteiligte sich Sabine Wenz, Vorsitzende von Joint Aid Management (JAM) Deutschland e.V., dem deutschen Zweig einer internationalen Hilfsorganisation mit südafrikanischen Wurzeln. JAM International versorgt täglich über 550 000 Kinder in vier Projektländern im südlichen Afrika mit Nahrung und betreibt darüber hinaus verschiedene Bildungs-, Brunnenbohr- sowie Landwirtschafts­programme.

 

 
 
Impressum - - - Kontakt